Für die Bildgestaltung gibt es sowohl für Einzelbilder als auch für Collagen viele verschiedene Möglichkeiten. Hier möchte ich dir einen kleinen Überblick geben, was so möglich ist und wie deine Zeichnung aussehen könnte.

Grundsätzliches

Zubehör

Auf vielen Fotos ist Zubehör wie zum Beispiel Trensen, Halfter oder Halsbänder zu sehen. Dieses Zubehör kann sowohl mitgezeichnet, als auch - in den meisten Fällen - weg gelassen werden. Dabei sind Halfter grundsätzlich einfacher zu entfernen als Trensen. Durch das Gebiss sind die Mundwinkel immer mal mehr und mal weniger verzogen, was jedoch oft ausgebessert werden kann.
Bei Hundehalsbändern und Geschirren ist das "Wegzeichnen" meistens auch ohne Probleme möglich.

Grundsätzlich ist es bei gefleckten Tieren sehr von Vorteil, weitere Fotos als Referenz zu haben. So kann ich im besten Fall sehen, ob und wo weitere Flecken unter Halsband/Trense etc liegen.

Collagen

Für Collagen erstelle ich vor Beginn immer verschiedene Zusammenstellungen am PC. So kannst du dir in etwa vorstellen, wie die Zeichnung später aussehen wird. Aus den verschiedenen Zusammenstellungen kannst du dir die aussuchen, welche dir am Besten gefällt.

Es ist sowohl möglich eine Collage aus mehreren Fotos von einem Tier anzufertigen, als auch eine Collage von mehreren Tieren. Für A3 Collagen empfehle ich nicht mehr als drei Tiere/Bilder, ab vier Tieren/Bildern sollte die Zeichnung A2 groß sein.

Bildabschluss

Im Folgenden zeige ich dir, durch welche Stilmittel ich den Bildabschluss gestalten kann. Wenn du keine speziellen Wünsche hast, werde ich beim Zeichnen deiner Zeichnung ganz spontan entscheiden.

Weicher Abschluss

Ein weicher Abschluss, der das Portrait sanft auslaufen lässt.

Gerade Kante

Die Zeichnung geht bis kurz vor dem Rand, die abschließende Kante ist gerade. 

Bis zum Rand

Das Bild endet am Papierrand.

Zum Rand heller werdend

Die Zeichnung geht bis zum Papierrand, wird jedoch heller.